• Jetzt unverbindlich anfragen
    Online durchstarten.
    Ich bin damit einverstanden, dass mich Agentur Anmut GmbH kontaktiert (telefonisch oder per E-Mail) und meine angegebenen Daten speichert. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

XML

eXtensible Markup Language

XML steht für eXtensible Markup Language. XML ist ein Datenformat. Bei XML handelt es sich um eine textbasiertes Datenformat, ähnlich wie "JavaScript Object Notation", bekannt als JSON. XML besteht genauso wie HTML aus sogenannten Tags, die zwischen Klammern '<' '>' stehen. XML wird u. a. für den plattformunabhängigen Austausch von Daten zwischen Computersystemen eingesetzt, insbesondere über das Internet.

Äußerlich ähnelt XML dem im Internet üblichen HTML (Hypertext Markup Language)-Protokoll. Der wichtigste Unterschied besteht darin, dass man die in XML verwendeten Symbole ("Tags") in weiten Grenzen frei wählen kann, während sie in HTML fest definiert sind. Dadurch lassen sich spezielle Formen von XML für fast beliebige Anwendungen bilden. Daher ist XML vielseitig einsetzbar.

Die grundlegende Struktur von XML-Dokumenten

Ein XML-Dokument besteht aus Inhalt und Textauszeichnungen (engl. Markup). Auszeichnungen, die in spitze Klammern eingeschlossen sind, heißen Tags. Sie treten meist paarweise auf und schließen dann einen Inhalt ein. Tags und eingeschlossener Inhalt bilden ein Element.
Grundsätzlich inhaltslose Elemente bestehen nur aus einem einzigen Tag. Ein Beispiel ist der Zeilenumbruch
in HTML. Hier ist zu erkennen, dass bei inhaltslosen Elementen vor der schließenden spitzen Klammer ein Schrägstrich steht. Dieser ist auch bei Elementen mit Inhalt zu finden, steht dort aber hinter der öffnenden spitzen Klammer des schließenden Tags, wie im folgenden Beispiel einer HTML-Absatzmarkierung zu erkennen ist:


Der zweite elementare Sprachbaustein von SGML, neben dem Element, ist das Attribut. Attribute sind Namens-Wert-Paare, die innerhalb von öffnenden oder inhaltslosen Tags notiert werden. Ein prominentes Beispiel für die Verwendung von Attributen ist die Spezifikation der Dateinamen für Bilder, die mit dem einem Image-Tag wie 
in HTML Dokumente eingefügt werden.


Deshalb ist der WYSIWYG Editor wichtig

Im Gegensatz zu HTML ist XML genau wie SGML eine Metasprache, die erweiterbar ist, und die es erlaubt, eigene Markupsprachen zu definieren. Das bedeutet, dass es mit XML möglich ist, seine Daten in einer genau dafür abgestimmten Form zu speichern.

Die Grundlage von XML ist ASCII Text, der nicht nur von allen Computern gelesen werden kann, sondern auch vom Menschen. Informationen, die in XML strukturiert sind, können auch ohne die Anwendung, mit der sie erstellt wurden, gelesen werden. Durch das Verschachteln von Elementen können in XML hierarchische Strukturen zwischen Daten abgebildet werden.

XML ist neutral gegenüber der Präsentation. Der Inhalt einer XML Datei kann durch verschiedene Stylesheets in vielfältiger Weise aufbereitet und präsentiert werden, ohne dass das Originaldokument verändert werden muss. Durch Unterstützung des Unicode-Standards können mit XML Inhalte in fast allen Sprachen der Welt gespeichert und weiterverarbeitet werden, inkl. bidirektionaler Sprachen wie Arabisch oder auch Japanisch und Chinesisch. Zusätzlich enthält der Unicode-Zeichensatz auch viele Sonderzeichen, wie das International Phonetic Alphabet (IPA).

Erhalten Sie Beratung zur XML und machen Sie einen großen Schritt in die Zukunft.

Ich bin damit einverstanden, dass mich Agentur Anmut GmbH kontaktiert (telefonisch oder per E-Mail) und meine angegebenen Daten speichert.
Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.